Kühles Nass – Sommerfrische in Gastein

In den Bergseen abtauchen & Urlaub am Wasser genießen

 

Wasser war und ist im Gasteinertal das dominierende Element. Wasser gilt als die Quelle unseres Lebens und sorgt für Frische, Entspannung und Wohlbefinden. Überall bahnt es sich seinen Weg: von märchenhaften Hochmooren und facettenreichen Bergseen über tosende Fälle bis in die Gasteiner Ache.

 

Das erste Mal wieder erfrischenden Badespaß erleben: Dafür sorgen vor allem die zahlreichen Seen Gasteins.

 

Die Region im Süden des Salzburger Landes bietet zahlreiche Möglichkeiten, dem heißen Sommer in der Stadt zu entfliehen und sich Abkühlung in der Natur zu verschaffen. Ob Erholung beim Lauschen des Wasserfalls, kleine Bäche zur Beruhigung oder Action & Abkühlung im See - die österreichische Sommerfrische sorgt für ausreichend Badevergnügen und Bergseen mit Trinkwasserqualität.

 

Bereit für einen Sprung in den Bergsee? Diese Abkühlung ist mit Sicherheit ein Highlight in Ihrem Urlaub.

  • Erfrischung nach dem Schuhflicker Gipfel im Paarseen in Dorfgastein
  • 1, 2, 3 Mal kühles Nass heißt es am Rundweg vom Reedsee, Palfnersee & Windschursee
  • Oder auch der kristallklare Bockhartsee in Sportgastein bietet sich hervorragend für die Sommerfrische im Salzburger Land an.

 

Nutzen Sie Ihren Sommerurlaub für eine traumhafte Zeit mit viel Wasser. Fehlt nur mehr die passende Unterkunft zu Ihrem Urlaub. Oder soll es ein Sommer Pauschalangebot sein?

Informieren Sie sich

für Ihren Sommer Urlaub!

Direkt buchen und alle Vorteile genießen:
Provisionsfrei
Sicher & Schnell
Rundum Service

Nasse Felder und wilde Fälle

Wasserfälle, Bergseen und Badeseen zieren das Gasteinertal für einen unvergesslichen Sommerurlaub mit einzigartigen Aussichten auf die Bergwelt. Ein Urlaubsziel der besonderen Art. Am Wasser fasziniert uns besonders die unfassbare Energie, die entstehen kann, wenn sich die unscheinbaren Tropfen verbinden.

 

Die Urkraft des Wassers ist im Gasteinertal zum Beispiel im malerischen Sportgastein eindrucksvoll zu beobachten. Das Hochtal auf 1.584 m trägt nicht umsonst auch den Namen Nassfeld. Die Wiesen dort sind feucht und bringen eine besondere und üppige Vegetation hervor. Überall verschmelzen kleine Rinnsale und werden zu Bächen, bevor sie irgendwann eindrucksvoll in die Tiefe stürzen.

 

Wer von Wasserfällen nicht genug bekommen kann, sollte die alte Nassfelder Straße erkunden. Über die dortigen Klippen neben dem Weg fallen die Gewässer besonders spektakulär, wie zum Beispiel der Schleierfall oder der Kesselfall. Alle Wasserfälle in der Region aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen. Einer muss aber noch erwähnt werden: der berühmte Gasteiner Wasserfall, der sich über mehrere Ebenen durch den beeindruckenden Ortskern von Bad Gastein zieht. So erleben Sie die Sommerfrische in Österreich auf eine ganz besondere wasserreiche Art.

Reedsee
Reedsee
Paarseen
Paarseen
Palfnersee
Palfnersee

Das Gasteiner Thermalwasser

Neben dem großen Goldvorkommen in der Region war es vor allem das Thermalwasser, das dem Tal zu Ruhm, Berühmtheit und Wohlstand verholfen hat. Das kostbare Gut hat Gastein geformt, landschaftlich und auch kulturell.

 

46 Grad Celsius ist es warm und mit wertvollen Mineralstoffen wie Magnesium, Kalzium und Silizium angereichert. Das Gasteiner Thermalwasser entspringt am Fuße des Graukogels, aus 18 Quellen fließen täglich fünf Millionen Liter. Neben dem Dunstbad und dem Gasteiner Heilstollen ist es eines der drei Heilmittel des Gasteinertals. Und in den warmen Becken der beiden Gasteiner Thermen sprudelt der Schatz der Hohen Tauern ebenfalls. Perfekt für eine kleine Auszeit nach einer Wanderung oder einem regnerischen Tag.

Finden Sie alle Bergseen & Wasserfall Touren in der Wanderkarte: