Der Salzburger Bauernherbst – die 5. Jahreszeit in Gastein

Wenn der Sommer auf der Alm zu Ende geht, beginnt im Salzburger Land der Bauernherbst. Mit ausgelassenen Festen, Dirndl, Lederhose und viel Lebensfreude!

Zwischen Ende August und Ende Oktober ist richtig was los in Gastein. Der Bauernherbst hält Einzug ins Tal. Nach einem arbeitsreichen Sommer auf der Alm kehren die Sennerinnen und Senner mit ihrem Vieh zurück ins Tal. Das war schon immer die Zeit der Feste im Gasteinertal, und sie ist es bis heute. Beim geselligen Beisammensein wird getanzt, gesungen und gelacht. Man ist dankbar für einen guten Almsommer – nun ist die Zeit gekommen, um Vorbereitungen für den Winter zu treffen. Die letzte Ernte wird eingefahren und direkt am Hof verarbeitet.

Festlicher Bauernherbst: unverfälschtes Brauchtum

Authentische und stimmungsvolle Feste prägen diese besondere Jahreszeit. Im Salzburger Bauernherbst wird gepflegtes und unverfälschtes Brauchtum gelebt. Da werden Lederhose und Dirndl aus dem Schrank geholt und getanzt und musiziert, oft bis spät in die Nacht. Es gibt Vorführungen, bei denen altes Handwerk die Hauptrolle spielt; und über allem liegt eine Fröhlichkeit und Ausgelassenheit, die ansteckend ist. Irgendwie scheint es, als wäre die Zeit für ein paar Tage stehengeblieben. Für ein paar kostbare Stunden sind Smartphone und Laptop nebensächlich. Feiern Sie mit, bei den vielen Festen im Gasteiner Bauernherbst!

Kulinarischer Bauernherbst: regionale Schmankerl

Kennen Sie eigentlich die vielen Köstlichkeiten aus dem Gasteinertal? Im Salzburger Bauernherbst haben Sie Gelegenheit, die Produkte, die während des Sommers auf der Alm erzeugt wurden, zu probieren. Zum Beispiel den Käse, bei dem man die frischen Almkräuter nicht nur sehen, sondern auch riechen und schmecken kann. Obst wird zu Marmelade, Säften und Schnaps verarbeitet und sorgt in jeglicher Hinsicht für ein fruchtig-frisches Geschmackserlebnis. Läuft Ihnen das Wasser schon im Mund zusammen? Dann versuchen Sie sich doch selber an den regionalen Schmankerln und helfen Sie beim Brot backen, Käs´n oder Blattlkrapfn machen. Besuchen Sie die zahlreichen Bauernmärkte und Bauernherbstwirte in Bad Gastein, Bad Hofgastein und Dorfgastein.

Kreativer Bauernherbst: echtes Handwerk

Dass die Bäuerinnen und Sennerinnen in ihrem Handwerk künstlerisch begabt sind, ist schon lange kein Geheimnis mehr. An den Ortseingängen ist das mit den gebundenen Heufiguren schon von weitem gut erkennbar. Liebevoll geschmückt stellen diese Figuren Szenen aus dem bäuerlichen Leben oder der traditionellen Handwerkskunst nach. Auch fürs Erntedankfest werden Tiere und Wägen mit aufwendigem Blumen- und Heuschmuck verziert. Ein Spektakel, dass Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

 

Zum Bauernherbst ist das Gasteinertal in Festtagskleidung gehüllt, an allen Ecken und Enden spielt Musik und der Duft der regionalen Schmankerln lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Das ist die fünfte Jahreszeit in Gastein. Willkommen zum Bauernherbst!  

Weitere Event Highlights:

Almenfest
Almenfest
Selbstgemachtes von der Alm.
Goasabtrieb
Goasabtrieb
Der Goaßabtrieb und das große Fest.
Böcksteiner Schwerttanz
Böcksteiner Schwerttanz
Fest zu Ehren der Gasteiner Bergleute.

Ob Wellnesshotel oder Ferienwohnung, hier finden Sie die schönsten Unterkünfte in Gastein.