Natur + Breakfast + Lunch = Wald:Brunch

Beim Wald:Brunch im Angertal in Bad Hofgastein kann man der Natur auf köstliche Weise nahe sein. Bei dem kulinarischen Highlight verbinden sich Frühstück und Mittagessen und das mitten im Wald. Als Location dient die, vom Waldbaden bekannte, Zentrumswiese im idyllischen Angertal. Das ist der Wald:Brunch, zu dem wir euch in diesem Beitrag mitnehmen. Der Wald:Brunch wird in dieser Art seit dem Sommer 2019 in Gastein angeboten und ging diesen Sommer mit drei Terminen in die zweite Runde. Der Wald bietet ja nicht nur reine Luft und Erholung sondern auch jede Menge Eigenprodukte, angefangen bei frischen Beeren über Kräuter bis hin zu verschiedenen Pilzen. Genau aus diesen Produkten und der Idee leitet sich der Wald:Brunch ab.

Den Wald schmecken, das Essen genießen

Der Wald:Brunch beginnt im Skizentrum Angertal mit einer kleinen Runde Waldbaden, geführt von Stefan Wildling vom Kur- & Tourismusverband Bad Hofgastein. Um der Natur von Anfang an Nahe zu sein, ist unser erste Halt gleich beim Bach, wo wir frisch geschöpftes Wasser und frische Minze als Erfrischung bekommen. Weiter auf unserem Weg erhalten wir den ersten kleinen Einblick auf den bevorstehenden Brunch. An einer Lichtung angekommen wartet eine Gasteiner Forelle auf geröstetem Brot und ein Eierschwammerl-Mousse auf uns. Mitten in der Natur können wir die Köstlichkeiten dann schon probieren.

"Minzsirup

"Gasteiner

"Eierschwammerl

Nach der kurzen Wanderung von circa einer halben Stunde erreichen wir endlich unser Ziel: die Wald:Brunch Location auf der sogenannten Zentrumswiese im Angertal. Hier werden wir mit einem guten Gläschen Prosecco mit Waldkräutersirup und einem herrlichen Ausblick begrüßt. Das Küchenteam rund um Andreas Pointner aus Gastein hat hier mitten im Wald eine Küche und somit auch ein kleines Restaurant aufgebaut, was wirklich sehr beeindruckend ist.

"<yoastmark

Nachdem wir unsere Plätze eingenommen haben, geht es schon los und am gedeckten Tisch wartet selbstgemachtes Brot, regionaler Kräutertopfen, Bauernbutter, Käse und geräuchertes Rind auf uns. Alles angeboten von Bauern aus dem Gasteinertal. Dazu gibt es noch Kaffee, verschiedene Säfte und Coldbrew Tonic und einen herrlichen Ausblick auf die umliegende Bergwelt. Nach dem “Ankommen” und der guten Jause kommt dann  schon der 2. Gang: marinierte Tomaten mit Bröseltopfen, Basilikummayo und Röstbrot.

Weiter geht es mit den weiteren Gängen: Bürgermeister Ei – was ein leckeres Ei im Glas ist, Saibling mit Eierschwammerlmousse,  Kalbsrücken mit Chiggoiarübe und Pongauer Reh mit Semmelknödel. Die Gänge wurden immer mit einer kleinen Pause serviert und waren alle ausgezeichnet. Nach den 6. Gängen kommen wir schon zum süßen Abschluss. Als 7. Gang gab es ein warmes Porridge mit Schwarzbeeren, Quitten und Löwenzahn. Bevor wir dann den Wald:Brunch beenden, erreicht uns noch ein kleiner Gruß aus der Küche, aber wir wollen ja nicht zu viel verraten.

"<yoastmark

Der Wald:Brunch im Angertal ist ein kulinarischen Highlights und die perfekte Veranstaltung für alle, die auf der Suche nach etwas besonderes sind. Das Menü wechselt bei jedem Termin und wird immer auf die aktuelle Saison abgestimmt. Alle Zutaten vom Brunch sind immer regional, saisonal und es wird ein großes Augenmerk auf Zutaten aus dem Wald gelegt. Für alle Vegetarier & Veganer gibt es auch ein separates Menü.  Der Wald:Brunch kostet € 59,- pro Person und eine Anmeldung ist über den Kur- & Tourismusverband Bad Hofgastein möglich. Der nächste und letzte Termin für das Jahr 2020 findet am Sonntag, 13. September 2020 statt.

"Waldprosecco

 

Egal ob Hotel, Pension, Urlaub am Bauernhof oder Ferienwohnung. Hier finden Sie die passende Unterkunft für Ihren Urlaub in Gastein.

Das könnte Ihnen auch gefallen