Dunstbad

Themen: Gesundheit
Bad Gastein

Eine Besonderheit Bad Gasteins ist das kleine, in der Ortsmitte gelegene Radon-Thermal-Dunstbad.


Eine Besonderheit Bad Gasteins ist das kleine, in der Ortsmitte gelegene Radon-Thermal-Dunstbad. Seit 1825 wird diese erfolgreiche Radontherapie hier betrieben.
Direkt über dem Quellstollen der Quelle IX (Elisabethquelle) wird der Thermalwasserdunst in einem Schachtsystem zu den Kastenbädern geleitet
Der Kurpatient sitzt ca. 20 Minuten lang im Quelldampf. Das therapeutische Prinzip ist dabei eine sehr intensive Radonaufnahme, die ohne jede Kreislaufbelastung möglich ist. Der hydrostatische Druck des Vollbades fehlt beim Dunstbad. Beim Kastenbad wird Frischluft bei Zimmertemperatur geatmet, was für empfindliche Patienten erhebliche Vorteile hat. Ohne Belastung von Herz und Atmung kann diese Radonanwendung, auch den Kurgästen individuell angepasst werden, denen die thermische Belastung im Bad oder Heilstollen nicht zumutbar ist. Dunstbäder können (werden) als Alternative zum Gasteiner Heilstollen eingesetzt (werden).

Dienstag und Donnersta Nachmittag nach Vereinbarung.



Öffnungszeiten
Mittwoch (heute)
08:00 - 12:00
15:30 - 18:30
Donnerstag
08:00 - 12:00
Freitag
08:00 - 12:00
15:30 - 18:30
Samstag
08:00 - 11:00
Sonntag
geschlossen
Montag
08:00 - 12:00
15:30 - 18:30
Dienstag
08:00 - 12:00

Links

Adressen
Dunstbad
Bismarckstraße 2
5640 Bad Gastein, AT