Schmerzlinderung im Gasteiner Heilstollen

Radon, Wärme und hohe Luftfeuchtigkeit – seit über 60 Jahren werden im Gasteiner Heilstollen auf vollkommen natürliche Weise das Immunsystem angekurbelt, die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert und Schmerzen gelindert.

2,5 Kilometer geht es mit dem Zug hinein in den Radhausberg bei Böckstein zum natürlichen Radonstollen. Denn nur dort gibt es sie, quasi die Gasteiner Dreifaltigkeit: Radonstrahlung, 37 bis 41,5° C Wärme und 75 bis 100 % Luftfeuchtigkeit. Diese Kombination macht den Heilstollen besonders. Eine Therapie mit Heilstollen-Einfahrten führt besonders bei chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates, der Atemwege und der Haut zu einer Besserung. Genau das macht den Gasteiner Radhausberg weltweit einzigartig

Heilstollentherapie
Heilstollentherapie
Die natürliche Schmerztherapie mit der Kraft der Gasteiner Berge.
Historisches Bild vom Gasteiner Heilstollen
Geschichte des Heilstollens
Geschichte des Heilstollens
Die Entwicklung vom Gold zur Gesundheit.
Mann auf der Liege im Heilstollen
Kontakt Heilstollen
Kontakt Heilstollen
Öffnungszeiten und Kontakt

Selbstheilungskräfte werden aktiviert, das Immunsystem gestärkt

Nach Abklärung durch einen Arzt führt der Zug in den Berg – wo man auf der Suche nach Gold in den 40er-Jahren etwas viel Wertvolleres fand: Linderung für Schmerzpatienten – hier können auch sie mal zur Ruhe kommen. Das Immunsystem wird durch die Alphastrahlung angekurbelt, die Reparaturfunktion der Zellen angeregt und dadurch wiederum entzündungshemmende Botenstoffe ausgesandt. Langanhaltende Schmerzlinderung, Einsparung von Medikamenten bis zu einem Jahr und eine Immunstabilisierung sind die wissenschaftlich belegten Effekte der Radontherapie im Heilstollen in Österreich.

Wissenschaftliche Studie

Eine Radontherapie lindert die Schmerzen bei rheumatischen Erkrankungen im Schnitt für 9 Monate. Dies bestätigt unter anderem die ImuRa-Studie (internationale, multizentrische Radon-Studie) von Annegret und Thomas Franke, welche in wissenschaftlichen Zeitschriften wie der Rheumatology International veröffentlicht wurde.

9
Monate schmerzfrei

Besonders wirksam ist der Heilstollen bei rheumatisch-entzündlichen Erkrankungen des Bewegungsapparates, der Atemwege und der Haut. Die Therapie wird von österreichischen und deutschen Krankenkassen anerkannt und dadurch werden bei medizinischer Begründung auch die Kosten übernommen. Empfohlen wird meist eine Behandlungsdauer von zwei bis vier Wochen mit drei bis vier Heilstolleneinfahrten pro Woche.

 

Das ganzheitliche Therapiekonzept im Herzen der Hohen Tauern aktiviert die Selbstheilungskräfte auf natürliche Art und Weise – und das ist auch von der Wissenschaft bestätigt.

 

Testen Sie die Wirkung bei einer Probe-Einfahrt in den Gasteiner Heilstollen selbst, bitte melden Sie sich vorher an:+43 6434 3753 0

So wirkt Radon

Das passiert im Körper während einer Radontherapie

Medizinisch fundierte und wissenschaftlich erforschte Therapie