Entdecken Sie die Gasteiner Themenwanderwege

Bei diesen besonderen Wanderungen durch Gastein gibt es vieles zu erkunden und zu entdecken.

Sie interessieren sich für die Entstehung der Berge, für die Sagen von Drachen und Berggeistern oder möchten lernen, welche Pilze Sie für das nächste Gulasch sammeln dürfen? Anhand von Schautafeln werden verschiedenste Themen bildlich und informativ erklärt, somit können Sie die Wanderwege problemlos ohne Guide entlang wandern. Natürlich erwarten Sie auch tolle Aussichten und besondere Plätze entlang der Wege. Gleichzeitig erfahren Sie auf den Themenwanderwegen viel über die Natur und Kultur in Gastein.  

Biotopenweg - Wandern zu den Kraftplätzen der Natur

Von der Bergstation „Fulseck“ führt der Weg über den Biotopensteig zum Arltörl. Die Biotope entlang des Weges bieten vielen seltenen Tieren, wie Salamandern oder Molchen einen sicheren Lebensraum. Kehren Sie doch nach den wunderschönen Ausblicken in der Heumoosalm oder der Grabnerhütte ein, bevor Sie an der Mittelstation der Fulseck Gipfelbahn ankommen.

Geomantieweg

Zwischen dem Ortsteil Klammstein in Dorfgastein und Sportgastein stehen an sieben wichtigen Orten neun Steinskulpturen. Entlang der Gasteiner Ache machen diese Kunstwerke auf die verborgenen Dimensionen und Zusammenhänge in der Landschaft aufmerksam. Infotafeln begleiten den interessanten Wanderweg.

Gasteiner Wasserfall in Bad Gastein

Pilzlehrpfad

Die wichtigsten Infos zu heimischen Pilzen finden leidenschaftliche Schwammerlsucher am Pilzlehrpfad in Dorfgastein. Anhand von Schautafeln wird erklärt, was alles in den Kochtopf darf und bei welchen Pilzen Sie vorsichtig sein sollten. Dieser Pfad liegt zwischen Mittel- und Bergstation des Fulsecks, ein Stückchen oberhalb der Heumoosalm. Die Erklärungen helfen bei der sicheren Zubereitung des nächsten Pilzgerichts.

Zirbenzauber am Graukogel

Ein Spaziergang inmitten der Jahrhunderte alten Zirbenbäume tut dem Herzen gut. Verweilen Sie an idyllischen Plätzen, nutzen Sie die einzigartigen Sitzgelegenheiten aus Zirbenholz oder testen Sie das große Outdoor-Zirbenbett! Der Graukogel ist für seinen besonders schönen und uralten Zirbenbestand bekannt. Manche der majestätischen, mächtigen Bäume sind fast 300 Jahre alt. Jeden Montag werden geführte Wanderungen angeboten.

Sagenwanderweg

Zehn Schautafeln geben Ausblicke und Einblicke in den reichen Fundus der Gasteiner Sagenwelt. Auf einem abwechslungsreichen, idyllischen Wanderweg tauchen Sie in die Geheimnisse des Tales ein. Vielleicht erkennen Sie den ein oder anderen Originalschauplatz aus den Sagentafeln entlang des Weges? Starten Sie diese spannende Wanderung entweder beim Gasthof Burgblick, nahe dem Klammsteintunnel oder beim Gasthof Unterbergerwirt im Dorfgasteiner Ortsteil Unterberg.

Schautafel mit Informationen zum Gasteinertal auf dem Thermenwanderweg

Gasteiner Heilstollen Themenweg

Sie waren schon öfter in Gastein oder haben vom Gasteiner Heilstollen gehört? Oder hatten Sie bereits einige Gesundheitsanwendungen mit Radontherapie? Wenn Sie mehr über die faszinierende Heilwirkung und die Geschichte des Gasteiner Heilstollens erfahren möchten, dann empfiehlt sich der “Gasteiner Heilstollenweg” mit dem Ausgangspunkt beim Hotel Evianquelle. Auf zehn Schautafeln gibt es Wissenswertes zum Gasteiner Heilstollen zu lesen.

Kaiser-Wilhelm-Promenade – Vogellehrpfad

Der zwei Kilometer lange und mit 25 Tafeln gekennzeichnete Vogellehrpfad verbindet das historische Ortszentrum von Bad Gastein mit dem wunderschönen Kötschachtal. Entlang dieser Strecke kann man einen herrlichen Blick über Gastein genießen. Man sollte immer Erdnüsse für die vielen Eichhörnchen mitnehmen, diese fressen Ihnen wortwörtlich aus der Hand! Das Kötschachtal ist auch Ausgangspunkt für viele Wanderungen, wie dem Höhenweg, dem Weg in die Prossau, auf die Poserhöhe oder den Gamskarkogel.

Nationalparklehrweg – Sportgastein

Der Nationalparklehrweg im Naßfeld besticht mit einem unglaublichen Naturschauspiel. Von grünen Almenböden zu schneebedeckten Gletschergipfeln, von dunklen Moorseen über bunte Blumenwiesen, ist dieser Teil des Nationalparks Hohe Tauern einzigartig. Schautafeln begleiten Sie auf dem Weg, auf denen Sie mehr über die Tier- und Pflanzenwelt sowie über das Schutzprojekt für gefährdete Arten erfahren können. Dieser Weg verspricht einen spannenden Nachmittag für die ganze Familie.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wanderer in den Gasteiner Bergen
3D Karte
3D Karte
Gastein aus der Vogelperspektive.
Radfahrer im Gasteinertal
Biken
Biken
Freiheit auf zwei Rädern.
Gamskarkogelhütte Bad Hofgastein
Ausflugsziele
Ausflugsziele
Die Ausflugsziele in und rund um Gastein.