Aktuelle Informationen - Coronavirus Covid-19

Ein sicherer Winter in der Gesundheitsregion Gastein

Verständlicherweise wirft der Winterurlaub in diesem Jahr viele Fragen auf, wir versuchen im Folgenden viele Antworten vorweg zu nehmen. Natürlich stehen wir Ihnen für all Ihre Anliegen auch persönlich zur Verfügung.

 

Stand: 19.1.2021

Allgemeine Informationen

Welche aktuellen Einreisebestimmungen gelten für einen Urlaub in Gastein?

Aktuell gilt bei der Einreise nach Österreich aus Risikogebieten eine 10-tägige Quarantänepflicht. Als Risikogebiet gelten derzeit fast alle Länder. Zusätzlich müssen sich sämtliche Personen vor der Einreise nach Österreich über das elektronische Formular registrieren. Informationen zu den Einreisebestimmungen finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass nicht nur die österreichischen Bestimmungen für Sie relevant sind, sondern auch die Regelungen des Heimatlandes für die Rückreise.

Welche Stornomöglichkeiten gibt es aktuell für meine Buchung in Gastein?

Für alle Buchungen im Winter 2021 bieten wir das "Flexi Storno". Alle teilnehmenden Partner bieten eine kostenlose Stornomöglichkeit von 14 Tagen oder weniger  vor Anresie an.

 

Sollten folgende Situationen eintreten, können Sie natürlich bis zum Anreisetag kostenfrei stornieren:

  • Reisewarnung für ganz Österreich bzw. Salzburg mit Quarantänebestimmungen
  • Grenzschließung
  • Lokaler „lock down“ der Region
  • bei Buchung in Verbindung mit Skifahren und der Betrieb der Gasteiner Bergbahnen muss eingestellt werden

Welche Sicherheitsmaßnahmen gelten aktuell in den Thermen?

Aufgrund der aktuellen Verordnung sind die Alpentherme und die Felsentherme derzeit geschlossen!

  • Begrenzte Besucheranzahl in den Thermen und eine Begrenzung pro Becken/Saunakammer, damit der Mindestabstand von 1 Meter eingehalten werden kann.
  • Mund-Nasen-Schutzmasken Pflicht im Eingangsbereich und der Garderobe. Beim Baden, Saunieren, Trainieren und beim Essen am Tisch ist keine MNS-Masken Pflicht.
  • Eine verstärkte Händehygiene wird beim Besuch empfohlen.
  • Der Verleih von Schwimmbrillen, Schwimmhilfen, etc. ist derzeit nicht möglich.
  • Saunaaufgüsse mit "Wacheln" sind akutell nicht erlaubt.

Wo muss ich derzeit einen Mund-Nasen-Schutz tragen?

  • In öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxi & in den Seilbahnen (FFP2-Maskenpflicht)
  • Bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen
  • Im gesamten Handel (Supermärkte, Modegeschäfte, Apotheken, ...), Banken & Postfilialen (FFP2-Maskenpflicht)
  • Auf Märkten (indoor und outdoor) (FFP2-Maskenpflicht)
  • Bei Dienstleistungen ohne Mindestabstand (zum Beispiel beim Friseur) (FFP2-Maskenpflicht)
  • In allen Gastronomiebetrieben (außer beim Sitzen)
  • In Beherbergungsbetrieben indoor in allen allgemeinen Bereichen
  • In Kuranstalten

Was muss ich in Hinblick auf das Coronavirus noch beachten?

  • Regelmäßig Hände reinigen: mit Seife oder Desinfektionsmittel
  • kein Händeschütteln und keine Umarmungen
  • Berühren Sie nicht Augen, Nase und Mund
  • Abstand halten: mind. 2 Meter
  • Achten Sie auf Atemhygiene: Husten oder Niesen in den Ellbogen oder in ein Taschentuch!
  • Menschenansammlungen vermeiden

 

Mit der Contact Tracing App "STOPP CORONA" des Österreichischen Roten Kreuzes helfen Sie dabei die Ausbreitung des Coronavirus zu bekämpfen. Es wird empfohlen diese zu verwenden. Hier geht es zum Download.

Was muss ich tun, wenn ich mich krank fühle?

Sollten Sie COVID-19-Syptome verspüren:

  • Bleiben Sie in Ihrer Unterkunft und nehmen Sie Kontakt mit dem Beherberger auf!
  • Rufen Sie die Gesundheitshotline 1450 an!
  • Gehen Sie nicht ohne Voranmeldung zum Arzt oder ins Krankenhaus!

Wo gibt es weitere Infos zur Situation in Österreich und dem SalzburgerLand?

Über die aktuelle Lage in Österreich und die Ausbreitung des Coronavirus in der Welt informiert das österreichische Gesundheitsministerium fortlaufend auf seiner Website. Umfassende Neuigkeiten werden auch auf nachfolgenden Seiten zur Verfügung gestellt:  

Hütten & Gastronomie

Aufgrund der aktuellen Verordnung sind Gastronomiebetriebe in Österreich aktuell geschlossen!

  • Die Abholung von Speisen und Getränken in Gastronomiebetrieben ist zwischen 6 und 19 Uhr möglich.
  • Lieferservice ist uneingeschränkt möglich 

Welche allgemeinen Maßnahmen gelten in den Gastronomiebetrieben?

  • Mund-Nasenschutzpflicht in geschlossenen Räumen für Personal und Gäste – ausgenommen am Tisch
  • 1 Meter Mindestabstand zwischen den Verabreichungsplätzen und für Gäste gegenüber Personen aus anderen Besuchergruppen
  • Verabreichung von Speisen und Getränken ist Indoor nur an den Sitzplätzen erlaubt
  • Maximal 6 Personen (zzgl. Minderjährige Kinder) pro Besuchergruppe erlaubt am Tisch erlaubt
  • Es gilt eine verpflichtende Gästeregistrierung
  • Aufsperrstunde ab 05:00 Uhr und Sperrstunden um 22:00 Uhr

Was bedeutet „SAFE Gastein“-Partner?

Für die Betriebe in Gastein steht in diesem besonderen Winter die Sicherheit der Gäste, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Einheimischen an oberster Stelle. Um über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus noch zusätzliche Schutzmaßnahmen zu ergreifen, wurde unter anderem für die Gastronomie ein umfassendes Sicherheitskonzept erarbeitet. Betriebe, die sich diesen außerordentlichen Sicherheitsstandards verschreiben, werden mit dem regionalen Gütesiegel „Safe Gastein“ ausgezeichnet. Zu den zusätzlich durchgeführten Maßnahmen zählen beispielsweise

  • Tägliches Fiebermessen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Wöchentliche PCR-Testungen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

 

Welche zusätzlichen Maßnahmen im konkreten für die „Safe Gastein“-Partner gelten, finden Sie hier.

Welche Maßnahmen gibt es bzgl. der Konsumation von Speisen und Getränke?

  • Keine Konsumation von Speisen und Getränken in unmittelbarer Nähe der Ausgabestelle
  • In geschlossenen Räumen ist die Konsumation von Speisen und Getränken nur im Sitzen erlaubt
  • Selbstbedienung ist zulässig, sofern durch besondere hygienische Maßnahmen das Infektionsrisiko minimiert werden kann

Wird es Aprés Ski geben?

Après Ski wird es in der bisher bekannten Form nicht geben. Speisen und Getränke dürfen nicht neben der Ausgabestelle und nur im Sitzen konsumiert werden. Hintergrundmusik wird auf Zimmerlautstärke reduziert.

Hotellerie & Beherbergungsbetriebe

Aufgrund der aktuellen Verordnung sind alle Hotels & Beherbergungsbetriebe in Österreich aktuell geschlossen!

Welche allgemeinen Maßnahmen gelten in den Beherbergungsbetrieben (z.B. Hotels)?

  • 1 Meter Mindestabstand für Gäste gegenüber Personen aus anderen Besuchergruppen
  • Mund-Nasenschutz-Pflicht für Personal mit Kundenkontakt sowie für Gäste beim Betreten von allgemein zugänglichen Bereichen in geschlossenen Räumen
  • 1,5 Meter Mindestabstand in Gemeinschaftsschlafräumen gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben 

Was bedeutet „SAFE Partner Gastein“?

Für die Betriebe in Gastein steht in diesem besonderen Winter die Sicherheit der Gäste, Mitarbeiter und Einheimischen an oberster Stelle. Um über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus noch zusätzliche Schutzmaßnahmen zu ergreifen, wurde unter anderem für die Hotellerie und Beherbergungsbetriebe ein umfassendes Sicherheitskonzept ausgearbeitet. Betriebe, die sich diesen außerordentlichen Sicherheitsstandards verschreiben, werden mit dem regionalen Gütesiegel „Safe Partner Gastein“ ausgezeichnet. Zu den zusätzlich durchgeführten Maßnahmen zählen beispielsweise

  • Tägliches Fiebermessen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Wöchentliche PCR-Testungen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

 

Welche zusätzlichen Maßnahmen im konkreten für die „Safe Partner Gastein“ gelten, finden Sie hier.

Welche Maßnahmen gelten in den gastronomischen Einrichtungen der Beherbergungsbetriebe (z.B. Hotel-Restaurant, Frühstücksraum, etc.)?

  • Mund-Nasenschutzpflicht in geschlossenen Räumen für Personal und Gäste – ausgenommen am Tisch
  • 1 Meter Mindestabstand zwischen den Verabreichungsplätzen und für Gäste gegenüber Personen aus anderen Besuchergruppen
  • Maximal 10 Personen (zzgl. Minderjährige Kinder) pro Besuchergruppe erlaubt
  • Österreichweit: Aufsperrstunde ab 05:00 Uhr und Sperrstunden ab 01:000 Uhr des folgenden Tages
    Land Salzburg: Sperrstunde wurde landesweit auf 22:00 Uhr vorverlegt
  • Keine Konsumation von Speisen und Getränken in unmittelbarer Nähe der Ausgabestelle
  • In geschlossenen Räumen ist die Konsumation von Speisen und Getränken nur im Sitzen erlaubt
  • Selbstbedienung ist zulässig, sofern durch besondere hygienische Maßnahmen das Infektionsrisiko minimiert werden kann

Darf ich mein Zimmer auch mit Personen eines anderen Haushalts teilen?

Ja.

Mit wie vielen Personen aus unterschiedlichen Haushalten darf ich meine Unterkunft (Ferienwohnung, Hütte etc.) teilen?

Diesbezüglich gibt es keine Beschränkungen.

Gibt es ein zusätzliches Sicherheits-Siegel für Betriebe?

Grundsätzlich müssen sich natürlich alle Betriebe in Österreich an die gesetzlichen Sicherheitsvorschriften halten. Betriebe, die am Testprogramm der Bundesregierung teilnehmen, können außerdem das Siegel „Sichere Gastfreundschaft“ führen. Teilnehmende Betriebe verpflichten sich zur Einhaltung von diversen Sicherheitskriterien. Vor allem lassen sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Gästekontakt regelmäßig auf COVID-19 testen. Im Rahmen der Initiative Sichere Gastfreundschaft der Bundesregierung können Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter testen lassen.

Informationen zum Seilbahnbetrieb in Gastein im Winter

Die Bergbahnen in Gastein sind geöffnet. Alle Informationen zu den aktuell geöffneten Anlagen und Pisten finden Sie hier

Kann ich mein Skiticket vorab kontaktlos bestellen?

Ja, Sie haben die Möglichkeit ihr Skiticket direkt hier im Onlineshop zu bestellen.

Muss ich mein Skiticket online vorreservieren?

Nein, eine Vorreservierung eines Skitickets ist nicht nötig. Das Kontingent für Wintersportler bei den Bergbahnen im Gasteinertal ist nicht begrenzt.

Wo muss beim Skifahren eine MNS-Maske getragen werden?

Um die Sicherheit aller Skisportler zu gewährleisten gelten derzeit in unseren Skigebieten folgende Regelungen:

  • Das permanente Tragen von FFP2 Masken ist in allen Gondeln und Seilbahnen mit Wetterschutzhaube für alle ab 14 Jahren verpflichtend (Kinder ab sechs Jahren üblicher MNS) .
  • Ebenso gilt die permanente Mund-Nasenschutz-Pflicht (Schutzklasse kleiner als FFP2) in allen anderen Fahrbetriebsmitteln, im Kassenbereich, im Skibus und im Skidepot. Die jeweilige MNS-Pflicht gilt auch für die Anstellbereiche zu den Seilbahnen und Liften.
  • Kinder unter 6 Jahren sind vom Tragen eines Mund- Nasenschutzes befreit.
  • FFP2 Masken können um 2,00 Euro im Skigebiet erworben werden. Ein kostenloser wintersportgerechter Mund-Nasenschutz (Schutzklasse kleiner als FFP2) wird bei jedem Ticketkauf einmalig ausgegeben.

Was kann ich als Mund-Nasen-Schutz verwenden und erhalte ich einen im Skigebiet?

In den Gondeln, Kabinen, in den abdeckbaren Sesselbahnen und in geschlossenen Zugangsbereichen gilt ein verpflichtendes Tragen einer FFP2 Maske. Diese erhalten Sie um € 2,00 pro Stück an den Kassen der Gasteiner Bergbahnen und der Dorfgasteiner Bergbahen. 

 

Im Skidepot, im Skibus und beim Anstellen ist eine Mund-Nasen-Schutz-Maske verpflichtend. Nach derzeitigem Wissensstand können auch Multifunktionstücher, Buffs, Bandanas, Skimasken usw. verwendet werden. (Mund und Nase müssen jedoch immer komplett bedeckt sein!). 

Muss auf der Skipiste auch ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden?

Nein, auf den Pisten und während des Skifahrens ist kein Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Wo gibt es im Skigebiet von Gastein Desinfektionsmöglichkeiten?

Desinfektionsmittel ist in allen Toilettenanlagen, im Kassenbereich und im Ski Depot vorhanden.

Mit wie vielen Gästen werden die Gondeln/Sessellifte besetzt?

Die Gondeln, Kabinen und abdeckbare Sesselbahnen werden jeweils nur zu 50% befüllt, wenn Sie nicht aus dem gleichen Haushalt stammen. 

Werden die Gondeln und Lifte während der Fahrt belüftet?

Ja, alle Gondeln und Lifte werden während der Fahrt durchlüftet. Bitte sorgen Sie während der Fahrt für Belüftung (Fenster öffnen, Wetterschutzhaube öffnen, etc.)

Werden die Kabinenbahnen und Lifte desinfiziert?

Ja, alle Kabinenbahnen und Lifte werden vom Liftpersonal regelmäßig desinfiziert.

Werden die Skipässe bei einem Lockdown rückerstattet?

Ja, die Ski amadé Skipässe werden bei einem Corona-bedingten Lockdown nutzungsabhängig rückerstattet.

Alle Informationen zu Saisonkarten finden Sie hier.

Alle Informationen zu Mehrtageskarten finden Sie hier.

Wie werde ich über die Corona-Sicherheitsbestimmungen in Gastein informiert?

Sie werden mithilfe von Schildern und Lautsprecherdurchsagen vor Ort auf die jeweils gültigen Corona-Sicherheitsbestimmungen im Skigebiet hingewiesen.

Wo muss ich überall den Mindestabstand von zwei Meter einhalten?

Der Mindestabstand von zwei Meter zu Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ist in den folgenden Bereichen einzuhalten: Beim Anstellen an den Kassen, beim Anstellen an den Liftstationen sowie bei den Ski-Bus-Haltestellen, in allen öffentlich zugänglichen Gebäuden. Diese Regelung gilt auch, wenn ein Mund-Nasenschutz getragen wird.

 

Ist aufgrund der Anzahl der Fahrgäste sowie beim Ein- und Aussteigen und in den Gondeln und Liften die Einhaltung des Abstands von mindestens zwei Meter nicht möglich, kann davon ausnahmsweise abgewichen werden, wenn ein Mund-Nasenschutz (Schutzklasse FFP2 oder höher) getragen wird. Das Tragen eines Mund-Nasenschutz (Schutzklasse FFP2 oder höher) ist in jedem Fall Pflicht.

Welche Maßnahmen müssen die Seilbahn-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einhalten, die in direktem Kundenkontakt stehen?

Alle Mitarbeiter, die in direktem Kundenkontakt stehen, tragen entweder einen Mund-Nasenschutz oder sind durch geeignete Schutzmaßnahmen räumlich vom Gast getrennt.

Werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gasteiner Bergbahnen über die Maßnahmen geschult?

Ja, die Mitarbeiter der Bergbahnen werden nach einheitlichen Richtlinien und Regelungen über die geltenden Sicherheitsmaßnahmen geschult.

Werden die Seilbahnmitarbeiter auf ihren Gesundheitszustand gecheckt?

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Seilbahngesellschaften werden zu Beginn der Wintersaison bzw. bei Anstellung auf Covid-19 getestet und danach täglichen Gesundheitschecks (Fiebermessen, Symptomkontrolle) unterzogen. Im Verdachtsfall erfolgen sofort Testungen und die MitarbeiterInnen werden unmittelbar von der Betriebsorganisation isoliert.

Gibt es bei den Bergbahnen in Gastein einen Corona-Verantwortlichen?

Ja, die Bergbahnen in Gastein haben einen Corona-Verantwortlichen Mitarbeiter, der für die Planung und Umsetzung der Maßnahmen im Skigebiet zuständig ist.

Welche Sicherheitsmaßnahmen gelten bei Skikursen?

Alle Informationen zum Sicherheitskonzept der Skischulen finden Sie hier.

Die Informationen wurden nach derzeitigem Wissensstand und nach bestem Wissen und Gewissen ausgearbeitet.

 

Allen Inhalten sind Änderungen vorbehalten. Die Verordnungen des Bundes gelten als gesetzliche Grundlage.

Bis bald in Gastein!