Aktuelle Informationen - Coronavirus Covid-19

Ein sicherer Urlaub in der Gesundheitsregion Gastein

Das gesamte Tal freut sich, Ihnen endlich wieder Erholungsurlaub in den Bergen anbieten zu können. Verständlicherweise wirft der Urlaub in diesem Jahr viele Fragen auf, wir versuchen im Folgenden viele Antworten vorweg zu nehmen. Natürlich stehen wir Ihnen für all Ihre Anliegen auch persönlich zur Verfügung.

 

Stand: 10.06.2021

Allgemeine Informationen

Welche aktuellen Einreisebestimmungen gelten für Österreich?

  1. Bei einer Einreise aus Staaten mit geringem Infektionsgeschehen gilt die 3-G-Regel ohne Quarantäne (ab dem vollendeten 10. Lebensjahr)
    Für die Einreise ist ein aktueller 3-G-Nachweis erforderlich. Kann dieser nicht vorgelegt werden, ist unverzüglich, jedenfalls aber innerhalb von 24 Stunden, ein Test nachzumachen.
    Gültig für folgende Länder: Andorra, Australien, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Fürstentum Liechtenstein, Griechenland, Kroatien, Irland, Island, Israel, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Schweden, Singapur, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweiz, Südkorea, Tschechische Republik, Ungarn, Vatikan, Zypern.
  2. Einreise aus Risikostaaten: 3-G-Regel, Test mit Quarantäne
    Bei Einreise aus Hochinzidenzstaaten ist ein 3-G-Nachweis vorzulegen. Wird kein Nachweis mitgeführt, ist unverzüglich, jedenfalls aber innerhalb von 24 Stunden, ein Test nachzumachen. Geimpfte oder genesene Personen müssen bei Einreise aus Risikostaaten keine Quarantäne antreten, getestete sehr wohl. Diese kann ab Tag 5 nach der Einreise (Tag der Einreise = 0) mit einem neuerlichen negativen Testergebnis beendet werden.
  3. Einreise aus Virusvariantenstaaten: PCR-Test und Quarantäne
    Die Einreise aus Virusvariantenstaaten ist wie bisher nur sehr eingeschränkt möglich. Im Wesentlichen dürfen nur österreichische StaatsbürgerInnen und Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in Österreich einreisen.
    Gültig für Länder: Brasilien, Indien, Südafrika und Großbritannien

Die Einreise aus sonstigen Staaten, die weder unter 1.,2. oder 3. zu finden sind, ist grundsätzlich untersagt und wie bisher nur in Ausnahmefällen möglich – etwa zu Arbeits- oder Studienzwecken. Es besteht ein Landeverbot für alle Flüge aus Brasilien, Südafrika, Indien und Großbritannien.

 

Seit 10. Juni entfällt die Registrierungspflicht vor der Einreise nach Österreich („Pre-Travel-Clearance“) bei der Einreise aus sicheren Ländern (siehe Punk 1).

 

Bitte beachten Sie bei Einreise sowohl die österreichischen Bestimmungen als auch die Regelungen in Ihrem Heimatland 
Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc.: In den umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Welche Nachweise über den negativen Infektionsstatus sind in Österreich zulässig?

Um in Österreich Zugang zu Hotels, Gastronomie oder Kultureinrichtungen zu haben, benötigen Gäste (ab dem 10. Lebensjahr) einen Nachweis getestet, geimpft oder genesen zu sein. Der Nachweis muss auf Deutsch oder Englisch vorliegen.

Gültige Tests sind:

  • negativer PCR-Test (Gültigkeit: 72 Stunden)
  • negativer Antigentest z.B. aus Teststraße oder Apotheke (Gültigkeit: 48 Stunden)
  • Antigentest zur Eigenanwendung, Verifizierung über die Selbsttest Rot-Kreuz App (Gültigkeit: 24 Stunden)

Eine allfällige Impfung kann per Impfpass, Impfkarte oder Ausdruck nachgewiesen werden (Gültigkeit: ab dem 22. Tag nach der 1. Impfung). Als Impf-Nachweis zählt ein in deutscher oder englischer Sprache ausgestelltes Dokument (z.B. gelber Impfpass), die von der EMA zugelassen wurde oder den EUL-Prozess der WHO erfolgreich durchlaufen hat. Der russische Impfstoff Sputnik V gilt daher nicht.

Eine Genesung kann per Absonderungsbescheid oder Antikörpertest nachgewiesen werden (Gültigkeit: 6 Monate)

Wo kann ich mich in Gastein testen lassen?

Eine Übersicht über die Testangebote finden Sie hier.

 

Dorfgastein:

Teststation im Festsaal, Schulstraße 1, 5632 Dorfgastein: Montag, Mittwoch und Freitag ab 17:30 Uhr, Anmeldung erforderlich (Selbsttests mit Aufsicht - 48 Stunden gültig) - Kostenlos und kann auch ohne österreichische Sozialversicherungsnummer in Anspruch genommen werden.

 

Bad Hofgastein:

Teststation im Fest Alm, Schloßgasse 1, 5630 Bad Hofgastein: Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag von 16:00 bis 20:00 Uhr, Anmeldung erforderlich (Selbsttests mit Aufsicht - 48 Stunden gültig) - Kostenlos und kann auch ohne österreichische Sozialversicherungsnummer in Anspruch genommen werden.

Kurapotheke, Pyrkerstraße 5, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8:00 bis 11:30 Uhr sowie 14:00 bis 18:00 Uhr; Samstag 8:00 bis 11:30 Uhr, Anmeldung telefonisch unter +43 6432 6204 0 oder online - Antigen-Schnelltest ist für Personen mit österreichischer Sozialversicherungsnummer kostenlos für alle anderen belaufen sich die Kosten auf €30,00 pro Testung.

 

Bad Gastein:

Kurapotheke Bad Gastein, Böcksteiner Bundesstraße 1C, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8:30 Uhr bis 11:30 Uhr und 14:30 bis 17:30 Uhr; Samstag 8:30 bis 11:30 Uhr; Sonn- & Feiertag 10:00 bis 12:00 Uhr (ohne Anmeldung möglich) - Antigen-Schnelltest ist für Personen mit österreichischer Sozialversicherungsnummer kostenlos für alle anderen belaufen sich die Kosten auf €38,00 pro Testung. WOCHEN-ANTIGENTEST-PASS „3+1 gratis“ für € 114,- (Dieser ist nicht personifiziert und kann daher von 1-4 Personen genutzt werden.)

 

Ab 19. Mai ist eine Selbsttestung mit Registrierung über die Selbsttest Rot-Kreuz App oder eine Testung in den Betriebsstätten (Restaurants, Hotels,...) möglich. 

 

Bitte führen Sie als österreichischer Gast Ihre E-Card und einen Ausweis zur Testung mit sich. Für Gäste aus anderen Ländern ist das Mitführen eines Ausweises zur Testung ausreichend. 

Wo muss ich derzeit einen Mund-Nasen-Schutz/FFP2-Maske tragen?

  • an allen öffentlichen Orten in geschlossenen Räumen
  • bei (derzeit erlaubten) Veranstaltungen (z. B. Begräbnis)
  • in Gastronomiebetrieben abseits des Sitzplatzes
  • in öffentlichen Bereichen von Beherbergungsbetrieben
  • in Kultureinrichtungen
  • in öffentlichen Verkehrsmitteln und den dazugehörigen U-Bahn-Stationen, Bahnsteigen, Haltestellen, Bahnhöfen und Flughäfen
  • bei Fahrgemeinschaften
  • in Seil- und Zahnradbahnen
  • in allen Kundenbereichen des Handels sowie in Dienstleistungsbetrieben
  • auf Märkten (indoor und outdoor)
  • in Kuranstalten

Ausnahmen zur Maskenpflicht

Haben die Thermen geöffnet?

Die Alpentherme Bad Hofgastein hat seit 19.05.2021 wieder geöffnet. Derzeit sind nur 3-Stunden-Karten erhältlich.

Richtlinien für den Thermenbesuch:

  • "3G-Regel" - Getestet, Geimpft oder Genesen
  • Alle Thermenbesucher müssen sich vor Eintritt registrieren
  • 10 m² pro Person
  • In allen Bereichen muss der Mindestabstand von 1 Meter eingehalten werden
  • FFP2-Maskenpflicht Indoor (außer in den Becken, in den Saunen, auf der Liege, in den Duschen, in der Gastronomie am Tisch, bei der Massage, im Fitnessbereich)

 

Ab 14.06.2021

  • Die Felsentherme Bad Gastein ist wieder geöffnet!
  • In beiden Thermen sind wieder Tageskarten, Tagespakete, Abendkarten, Wochenkarten, Saisonkarten, und 4-Stunden-Karten erhältlich.

 

Was ist beim Zutritt zu Hotels, Restaurants, Sportstätten und Freizeiteinrichtungen zu beachten?

Für den Zugang zu Beherbergungseinrichtungen, Gastronomie, Sportstätten und Freizeit- und Kultureinrichtungen gilt die 3-G-Regel (getestet, geimpft oder genesen). Der Nachweis ist bei jedem Zutritt zu erbringen.

Welche Stornomöglichkeiten gibt es aktuell für meine Buchung in Gastein?

Für alle Buchungen im Sommer 2021 bieten wir das "Easy Summer Storno". Alle teilnehmenden Partner bieten eine kostenlose Stornomöglichkeit von 7 Tagen vor Anresie an.

 

Sollten folgende Situationen eintreten, können Sie natürlich bis zum Anreisetag kostenfrei stornieren:

  • Reisewarnung für ganz Österreich bzw. Salzburg mit Quarantänebestimmungen
  • Grenzschließung
  • Lokaler „lock down“ der Region

Was muss ich in Hinblick auf das Coronavirus noch beachten?

  • Regelmäßig Hände reinigen: mit Seife oder Desinfektionsmittel
  • kein Händeschütteln und keine Umarmungen
  • Berühren Sie nicht Augen, Nase und Mund
  • Abstand halten: mind. 1 Meter
  • Achten Sie auf Atemhygiene: Husten oder Niesen in den Ellbogen oder in ein Taschentuch!
  • Menschenansammlungen vermeiden

 

Mit der Contact Tracing App "STOPP CORONA" des Österreichischen Roten Kreuzes helfen Sie dabei die Ausbreitung des Coronavirus zu bekämpfen. Es wird empfohlen diese zu verwenden. Hier geht es zum Download.

Was muss ich tun, wenn ich mich krank fühle?

Sollten Sie COVID-19-Syptome verspüren:

Wo gibt es weitere Infos zur Situation in Österreich und dem SalzburgerLand?

Über die aktuelle Lage in Österreich und die Ausbreitung des Coronavirus in der Welt informiert das österreichische Gesundheitsministerium fortlaufend auf seiner Website. Umfassende Neuigkeiten werden auch auf nachfolgenden Seiten zur Verfügung gestellt:  

Diese Informationen wurden von der Österreich Werbung erstellt: Datenschutz / Impressum / Nutzungsbedingungen

Hütten & Gastronomie

Regelungen ab 10.Juni

  • Indoor max. 8 Erwachsene plus minderjährige Kinder und Outdoor max. 16 Erwachsene plus Kinder auf einem gemeinsamen Tisch
  • 1 m Abstand zwischen Besuchergruppen oder bauliche Barrieren
  • Zutrittstests (Selbsttest mit digitaler Lösung: 24h – Antigentest: 48h – PCR-Test: 72h)
  • Indoor FFP2-Pflicht außer bei Tisch
  • Gäste müssen sich registrieren
  • Sperrstunde um 24.00 Uhr, die Nacht-Gastronomie wird noch bis voraussichtlich 1. Juli geschlossen bleiben

Welche allgemeinen Maßnahmen gelten in den Gastronomiebetrieben?

  • FFP2-Maske in geschlossenen Räumen für Gäste und MNS für Personal – ausgenommen am Tisch
  • Zutritttests für Personal und Gäste
  • Covid-19 Tests haben folgende Gültigkeit:
    • Selbsttest mit digitaler Lösung: 24h
    • Antigentest 48 h
    • PCR-Test: 72h
    • Genesene Personen: 6 Monate bis nach der Krankheit
    • Geimpfte Personen: 1 Jahr ab 22 Tage nach der Erstimpfung
  • Es gilt eine verpflichtende Gästeregistrierung (Name & Kontaktdaten)
  • Eine Gästegruppe darf indoor max. 8 Erwachsene (+ dazugehörige Kinder) und outdoor max. 16 Personen umfassen
  • Zwischen den Personen fremder Tische muss ein Mindestabstand von 1 Metern eingehalten werden.
  • Verabreichung von Speisen und Getränken ist in geschlossenen Räumen nur an den Sitzplätzen erlaubt
  • Konsumation an der Ausgabestelle (Bar) ist nicht erlaubt
  • Selbstbedienungsbuffets können unter Hygieneaufladen betrieben werden
  • Jeder Gastronomiebetrieb muss ein Präventionskonzept erstellen und eine/n COVID-19-Beauftragte/n ernennen.
  • Sperrstunde ist 24:00 Uhr

Was bedeutet „SAFE Gastein“-Partner?

Für die Betriebe in Gastein steht die Sicherheit der Gäste, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Einheimischen an oberster Stelle. Um über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus noch zusätzliche Schutzmaßnahmen zu ergreifen, wurde unter anderem für die Gastronomie ein umfassendes Sicherheitskonzept erarbeitet. Betriebe, die sich diesen außerordentlichen Sicherheitsstandards verschreiben, werden mit dem regionalen Gütesiegel „Safe Gastein“ ausgezeichnet. Zu den zusätzlich durchgeführten Maßnahmen zählen beispielsweise

  • Tägliches Fiebermessen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Wöchentliche PCR-Testungen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

 

Welche zusätzlichen Maßnahmen im konkreten für die „Safe Gastein“-Partner gelten, finden Sie hier.

Welche Maßnahmen gibt es bzgl. der Konsumation von Speisen und Getränke?

  • Keine Konsumation von Speisen und Getränken in unmittelbarer Nähe der Ausgabestelle
  • In geschlossenen Räumen ist die Konsumation von Speisen und Getränken nur im Sitzen erlaubt
  • Selbstbedienung ist zulässig, sofern durch besondere hygienische Maßnahmen das Infektionsrisiko minimiert werden kann

Hotellerie & Beherbergungsbetriebe

Welche allgemeinen Maßnahmen gelten in den Beherbergungsbetrieben (z.B. Hotels)?

  • FFP2-Masken-Pflicht in den allgemeinen Bereichen
  • Zutritttests: Beim Betreten muss ein Test gemacht werden, oder ein gültiges negatives Testergebnis, ein Impfzertifikat oder eine Bestätigung über eine durchgemachte Covid-19 Erkrankung vorgewiesen werden.
  • Covid-19 Tests haben folgende Gültigkeit:
    Slebsttest mit digitaler Lösung: 24h
    Antigentest: 48h
    PCR-Test: 72h
    Genesene Personen: 6 Monate bis nach der Krankheit
    Geimpfte Personen: 1 Jahr ab 22 Tage nach der Erstimpfung
  • Registrierungspflicht mit Namen und den Kontaktdaten
  • Grundsätzlich muss ein Abstand von 1 Metern eingehalten werden
  • Bei Inanspruchnahme von weiteren Dienstleistungen bzw. Gastro im Hotel muss ab einem Aufenthalt, der über die Gültigkeit des Eintrittstest hinausgeht, alle 2 Tage ein Selbsttest unter Aufsicht vor Ort durchgeführt werden.
  • Die Regelungen für den Wellnessbetrieb sind analog zu Wellness-Freizeiteinrichtungen – bitte erkundigen Sie sich direkt beim Betrieb
  • Jeder Beherbergungsbetrieb muss ein Präventionskonzept erstellen und eine/n COVID-19-Beauftragte/n ernennen.
  • Für die Hotelgastronomie gelten dieselben Regeln wie für die Gastronomie allgemein (inkl. Sperrstunde um 24:00 Uhr)

Was bedeutet „SAFE Partner Gastein“?

Für die Betriebe in Gastein steht in diesem besonderen Winter die Sicherheit der Gäste, Mitarbeiter und Einheimischen an oberster Stelle. Um über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus noch zusätzliche Schutzmaßnahmen zu ergreifen, wurde unter anderem für die Hotellerie und Beherbergungsbetriebe ein umfassendes Sicherheitskonzept ausgearbeitet. Betriebe, die sich diesen außerordentlichen Sicherheitsstandards verschreiben, werden mit dem regionalen Gütesiegel „Safe Partner Gastein“ ausgezeichnet. Zu den zusätzlich durchgeführten Maßnahmen zählen beispielsweise

  • Tägliches Fiebermessen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Wöchentliche PCR-Testungen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

 

Welche zusätzlichen Maßnahmen im konkreten für die „Safe Partner Gastein“ gelten, finden Sie hier.

Welche Maßnahmen gelten in den gastronomischen Einrichtungen der Beherbergungsbetriebe (z.B. Hotel-Restaurant, Frühstücksraum, etc.)?

  • FFP2-Maske in geschlossenen Räumen für Gäste – ausgenommen am Tisch
  • Zutritttests für Personal und Gäste
  • Es gilt eine verpflichtende Gästeregistrierung
  • Eine Gästegruppe darf indoor max. 8 Erwachsene (+ dazugehörige Kinder) und outdoor max. 16 Personen umfassen
  • Zwischen den Personen fremder Tische muss ein Mindestabstand von 1 Metern eingehalten werden.
  • Verabreichung von Speisen und Getränken ist in geschlossenen Räumen nur an den Sitzplätzen erlaubt
  • Konsumation an der Ausgabestelle (Bar) ist nicht erlaubt
  • Selbstbedienungsbuffets können unter Hygieneaufladen betrieben werden
  • Jeder Gastronomiebetrieb muss ein Präventionskonzept erstellen und eine/n COVID-19-Beauftragte/n ernennen.
  • Sperrstunde ist 24:00 Uhr

Darf ich mein Zimmer auch mit Personen eines anderen Haushalts teilen?

Ja.

Mit wie vielen Personen aus unterschiedlichen Haushalten darf ich meine Unterkunft (Ferienwohnung, Hütte etc.) teilen?

Diesbezüglich gibt es keine Beschränkungen.

Gibt es ein zusätzliches Sicherheits-Siegel für Betriebe?

Grundsätzlich müssen sich natürlich alle Betriebe in Österreich an die gesetzlichen Sicherheitsvorschriften halten. Betriebe, die am Testprogramm der Bundesregierung teilnehmen, können außerdem das Siegel „Sichere Gastfreundschaft“ führen. Teilnehmende Betriebe verpflichten sich zur Einhaltung von diversen Sicherheitskriterien. Vor allem lassen sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Gästekontakt regelmäßig auf COVID-19 testen. Im Rahmen der Initiative Sichere Gastfreundschaft der Bundesregierung können Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter testen lassen.

Informationen zum Seilbahnbetrieb in Gastein im Sommer 2021

Die Bergbahnen haben voraussichtlich von Samstag, 22. Mai 2021 bis einschließlich Sonntag, 17. Oktober 2021 geöffnet. Alle Informationen zu den genauen Öffnungszeiten der Liftanlagen finden Sie hier.

 

Bitte beachten Sie, dass es bei den Öffnungszeiten unserer Sommerbahnen noch zu Änderungen kommen kann. Abhängig von der Entwicklungen hinsichtlich Corona und der Öffnung von Hotellerie und Gastronomie können sich die Betriebszeiten von den Bahnen ändern.

Muss ich mein Ticket online vorreservieren?

Nein, eine Vorreservierung eines Tickets ist nicht nötig. Das Kontingent bei den Bergbahnen im Gasteinertal ist nicht begrenzt.

Wo muss überall eine MNS-Maske getragen werden und erhalte ich eine vor Ort?

Um die Sicherheit aller Sommersportler zu gewährleisten gelten derzeit bei den Liften folgende Regelungen:

  • Das permanente Tragen von FFP2-Masken ist in allen Gondeln für alle ab 14 Jahren verpflichtend (Kinder ab sechs Jahren üblicher MNS).
  • Ebenso gilt die permanente FFP2-Masken-Pflicht in allen anderen Fahrbetriebsmitteln, im Kassenbereich, in allen öffentlichen Verkehrsmitteln inkl. Haltestellen, in den Toiletten, allen Gebäuden sowie bei den Anstellbereichen zu den Seilbahnen und Liften. 
  • Kinder unter 6 Jahren sind vom Tragen eines Mund- Nasenschutzes befreit.
  • FFP2 Masken können um €2,00 vor Ort erworben werden.

Mit wie vielen Gästen werden die Gondeln besetzt?

Die Gondeln werden jeweils nur zu 75% befüllt, wenn Sie nicht aus dem gleichen Haushalt stammen.

Werden die Gondeln während der Fahrt belüftet?

Ja, alle Gondeln werden während der Fahrt durchlüftet. Bitte sorgen Sie während der Fahrt für Belüftung (Fenster öffnen)

Werden die Godeln desinfiziert?

Ja, alle Gondeln werden vom Liftpersonal regelmäßig desinfiziert.

Wo muss ich überall den Mindestabstand von einen Meter einhalten?

Der Mindestabstand von einen Meter zu Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ist in den folgenden Bereichen einzuhalten: Beim Anstellen an den Kassen, beim Anstellen an den Liftstationen sowie bei den Bus-Haltestellen, in allen öffentlich zugänglichen Gebäuden. Diese Regelung gilt auch, wenn ein Mund-Nasenschutz getragen wird.

Ist aufgrund der Anzahl der Fahrgäste sowie beim Ein- und Aussteigen und in den Gondeln und Liften die Einhaltung des Abstands von mindestens zwei Meter nicht möglich, kann davon ausnahmsweise abgewichen werden, wenn ein Mund-Nasenschutz (Schutzklasse FFP2 oder höher) getragen wird. Das Tragen eines Mund-Nasenschutz (Schutzklasse FFP2 oder höher) ist in jedem Fall Pflicht.

Welche Maßnahmen müssen die Seilbahn-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einhalten, die in direktem Kundenkontakt stehen?

  • Alle Mitarbeiter*innen, die in direktem Kundenkontakt stehen, tragen entweder einen Mund-Nasenschutz, oder sind durch geeignete Schutzmaßnahmen räumlich vom Gast getrennt (z.B. Plexiglasschreibe).
  • Die Mitarbeiter*innen der Seilbahngesellschaften werden nach einheitlichen Richtlinien und Regelungen über die Corona Sicherheitsmaßnahmen eingeschult beziehungsweise unterwiesen.
  • Alle Mitarbeiter*innen der Seilbahngesellschaften werden täglichen Gesundheitschecks (Fiebermessen, Symptomkontrolle) unterzogen. Im Verdachtsfall erfolgen sofort Testungen und die Mitarbeiter*innen werden unmittelbar von der Betriebsorganisation isoliert.
  • Die Seilbahngesellschaften haben je einen Corona-Verantwortlichen Mitarbeiter, der für die Planung und Umsetzung der Maßnahmen zuständig ist.

Gilt die 3G-Regel auch für die Benützung der Lifte?

Für die Benützung der Lifte brauchen Sie derzeit keinen Nachweis, dass Sie genesen, getestet, oder geimpft sind. Was jedoch gilt, ist die FFP2 Masken-Pflicht und die Einhaltung des Mindest-Abstandes.

Die Informationen wurden nach derzeitigem Wissensstand und nach bestem Wissen und Gewissen ausgearbeitet.

 

Allen Inhalten sind Änderungen vorbehalten. Die Verordnungen des Bundes gelten als gesetzliche Grundlage.

Bis bald in Gastein!